Der direkte Draht zum Kunden

Die E-Mail Marketing Strategie

Mit den Vorteilen des E-Mail-Marketing sprechen Sie Ihre Zielgruppe direkt an. Automatisierte Follow-Up-Sequenzen können Kunden informieren und erfolgreich Bindung aufbauen.

Ein Artikel von Julia Faßhauer | veröffentlicht am 15.02.2020

E-Mail-Marketing ist der direkte Zugang zu Ihren Kunden. Nicht jeder gibt Ihnen seine Handynummer. Das ist zu privat. Aber eine E-Mail-Adresse bekommen Sie von jedem.

Und E-Mails sind fast genau so privat. Sie werden am Rechner, am Tablet oder auf dem Smartphone gelesen. Sie sind immer mit dabei. Halten Sie den Kontakt zu Ihren Kunden und Interessenten.

In diesem Beitrag werde ich die Themen E-Mail-Marketing und Marketing-Funnel ganz konkret vom Fachchinesisch ins Deutsche übersetzen.

Die E-Mail wurde schon mehr als ein mal totgesagt. Aber sie ist immer noch der effektivste Weg um direkten Kontakt zu halten.

E-Mail Marketing ist nach wie vor sehr effektiv.

Dabei spielt es keine Rolle, ob Ihre Kontakte geschäftlich oder privat unterwegs sind.

E-Mails werden jeden Tag mehrmals abgerufen. Sie sind digitale Briefe und ganz nah am Menschen. Sie haben ein gigantisches Potenzial, das in einer ganz anderen Liga spielt als E-Mail-Newsletter.

Hier geht es nicht um Newsletter im klassischen Sinne. Die sind wirklich so gut wie tot.

Newsletter liest kein Mensch mehr.

Das Schreiben können Sie sich also sparen.

Mit einer guten E-Mail-Marketing-Strategie werden Ihre Mails gelesen und sehr geschätzt. Wie machen Sie das?

Eine regelmäßige Nachricht mit hilfreichen Tipps und Informationen bietet Ihren Lesern Mehrwert. Sie geben Ihr Wissen kostenfrei heraus und Ihr Leser kann sein Leben dadurch auf irgendeine Weise verbessern.

Dadurch beginnt er, sich auf Ihre Nachrichten zu freuen. Jedes Mal, wenn er eine Mail von Ihnen im Postfach findet, weiß er, dass ihm etwas geschenkt wird. - Wissen. Tipps. Hinweise.

Wer gibt, gewinnt.

Ihr Leser weiß im Vorfeld nie, was er bekommt, aber er freut sich schon darauf. Es ist eine Überraschung. Vor allem im B2B-Bereich sind gewinnbringende Mails sehr gern gesehen.

Das gewonnene Wissen kann zum Beispiel für das eigene Business verwendet werden, oder man kann bei der nächsten Teamsitzung damit punkten.

Durch das gönnende Preisgeben Ihres Wissens werden Sie von Ihren Lesern als Experte wahrgenommen. Wenn Sie ein Problem haben, das zu Ihrem Thema passt, denken sie direkt an Sie.

Und dafür müssen Sie nicht jedem einzelnen Ihrer Kontakte jeden Tag Mails schreiben. Sie müssen nicht verwalten, wer welche Informationen schon bekommen hat. - Das kann alles die Technik übernehmen.

Das nennt sich Marketing-Automation. Denn wenn wir den Prozess genau betrachten, in dem wir zum Experten werden, dann ist das Marketing. Wir vermarkten uns selbst.

Was ist Marketing-Automation?

Damit Sie nicht jede Mail von Hand immer und immer wieder schreiben müssen, gibt es Automationen. Ihre Tipps werden ja nicht schlecht, nur weil sie älter sind. Es gibt auf Ratschläge und Hilfe kein Verfallsdatum.

Ihr erster Tipp, den Sie an Ihren Kontakt raus senden, ist in 2 Jahren für Ihren 200sten Kontakt noch genauso wertvoll.

Zum Glück gibt es clevere Systeme, die genau das für Sie verwalten.
Je nachdem, wann Sie einen Kontakt neu hinzufügen, startet eine Automation. Das kann zum Beispiel so aussehen, dass Sie jeden ersten Mittwoch im Monat einen Ihrer heiß begehrten Tipps raus senden.

Der E-mail Versand lässt sich automatisieren.

So erreichen Sie hunderte Interessenten auf einmal.

Frau Mayer, die schon vor 10 Monaten auf Ihrer Webseite gelandet ist, bekommt Tipp Nummer 10. Herr Schmidt, der erst diese Woche auf Sie aufmerksam wurde, bekommt Tipp Nummer Eins.

Nächsten Monat bekommt Frau Mayer automatisch Tipp #11 und Herr Schmidt Tipp #2.

Und Ihr Aufwand um das zu koordinieren liegt bei Null. Sie machen nichts. Sie bekommen davon im besten Fall nicht mal was mit. Es sei denn, ein Leser bedankt sich für Ihren tollen Tipp.

Was ist eine E-Mail-Marketing-Strategie?

Natürlich geben Sie nicht einfach unreflektiert irgendwelche Hinweise und Tipps heraus.

Sie machen sich einen Plan. Sie überlegen sich, welche Tipps könnte Frau Mayer gebrauchen, jetzt, wo Sie sich für Ihr Thema interessiert gezeigt hat. Sicher fallen Ihnen sofort Fragen ein, die Ihnen häufig per Mail oder am Telefon gestellt werden.

Das sind die perfekten Themen für Ihre E-Mail-Marketing-Strategie.

So eine E-Mail-Marketing-Strategie kann ganz unterschiedlich aussehen. Das hängt davon ab, welches Ziel Sie verfolgen.

In den meisten Fällen soll Ihr Leser sich irgendwann entscheiden, zum Kunden zu werden.

Werden Sie als Experte wahr genommen.

Nehmen wir als Beispiel an, Sie sind Schönheitschirurg. Auf Ihrer Webseite bieten Sie kostenlos an, dass jeder, der Ihnen seine E-Mail-Adresse hinterlässt, Infomaterial bekommt.

Das Infomaterial ist aber keine dicke Broschüre, die eh keiner liest. Das Material ist in kleinen Häppchen aufbereitet und unterrichtet den Leser über alle Für und Wieders, über alle Risiken und Chancen und worauf es bei den verschiedenen Körperformen ankommt.

In der letzten Mail bekommt er die Auswahl einiger freier Termine. Er kann sich einen aussuchen und an dem Tag rufen Sie ihn dann an. Da Ihr Leser schon alles mögliche von Ihnen erfahren hat, sind Sie für ihn erste Anlaufstelle und er nimmt Sie als Experten wahr.

Sie vereinbaren einen weiteren Termin, an dem Sie ganz genau Maß nehmen, ärztliche Rücksprache halten und dann festlegen, wann der Eingriff stattfinden soll.

Mehrere Kontaktesind nötig, um einen Interessenten zum Kunden zu machen.Mit E-Mail Marketing automatisieren Sie diese Kontakte und bauen Schritt für Schritt Vertrauen auf.

Sie haben den Leser gut beraten und ihm viele Fragen beantwortet. Sie haben Standard-Beratungsgespräche verkürzt und konnten direkt zum Wichtigen kommen. Und das Beste: Sie haben kaum etwas gemacht.

In Ihrem Kalender ist wie von Geisterhand ein Termin aufgetaucht, an dem Sie einen (für Sie) völlig fremden aber höchst interessierten Menschen anrufen.

So schnell kann man an neue Kunden kommen. Und dadurch, dass Sie der ganze Prozess vor dem ersten Anruf keinerlei Aufwand im Alltag gekostet hat, ist es auch nicht schlimm, wenn nur 2 oder 10 % aller E-Mail-Empfänger letztendlich einen Termin bei Ihnen buchen.

Wenn Sie im Monat 200 Menschen automatisiert per Mail beraten, dann können Sie daraus immerhin 4 bis 20 echte Kunden gewinnen. - Einfach so.

Das ist die wahre Macht von E-Mail-Marketing.

Und wie Sie sehen hat das nichts mit Newslettern zu tun, die ihnen Rabatte und Sommerschlussverkäufe andrehen wollen.